Konstruktive Konfrontation - mentaltraining.dietmayer.com

Sie befinden sich hier:

Trainings > Offene Trainings > Konstruktive Konfrontation
Konstruktive Konfrontation

Unter konstruktiver, wertschätzender Konfrontation versteht man Maßnahmen zur De-eskalation bestehender Konflikte
sowie den systematischen, bewussten und zielgerichteten Umgang mit Konflikten. 
Konstruktive Konfrontation ermöglicht, Grenzen zu spüren (eigene sowie andere), zu respektieren sowie fehlende Grenzen gezielt zu justieren. Je klarer und verbindlicher wir zu unseren individuellen Prinzipien für wertschätzende Konfrontation stehen und diese leben, desto sicherer fühlen wir uns (und wirken wir) in Auseinandersetzungen.
Ziel des Seminars ist es,
Kriterien für wertschätzende/konstruktive Konfrontation vorzustellen und mit Beispielen des Alltags zu arbeiten. Aktuelle Fall-Beispiele sowie Diskussionen sind Impulse, die zur Auseinandersetzung mit dem Thema motivieren sollen, um eine beherzte Übernahme ins eigene Repertoire zu stimulieren.
Inhalt des Trainings:
  • Eigenschaften destruktiver Konfrontation      
  • Eskalationspotential (z.B. Rivalitätsdenken, Feindseligkeit, Machtanspruch, etc.)      
  • Schlimmer als zu viel Konfrontation ist KEINE Konfrontation      
  • Konstruktive Konfrontation basiert auf gegenseitigem Respekt und dem Wahren von Grenzen      
  • Negative Auswirkungen destruktiver Konfrontationen auf 
        Organisationen funktional
        Team und die Zusammenarbeit 
        organisatorische Performance
  • Den eigenen Handlungsspielraum bei Konfrontationen können wir weitgehend selbst bestimmen
    (Analyse/Selbstreflektion des eigenen Konfliktverhaltens)
  • „Grenzüberschreitungen“ gezielt und wirkungsvoll entgegnen
  • Vorbild sein - Grenzen setzen und durchsetzen
  • Praktische Ansätze konstruktiver Kommunikation (in Fallbeispielen/Diskussionen)
Besonders zu empfehlen ist das Training,
  • wenn manche Konfrontation als rhetorisch entwaffnend empfunden wird 
  • für Konfliktvermeider und/oder für „Kampfhähne“
  • wenn Klarheit für Kriterien konstruktiver Kommunikation erwünscht sind.
Es gibt Ihnen die Gelegenheit
  • die Bedeutung und das Ausmaß der Eigenverantwortung in Konfrontationen zu erkennen     
  • eigenes Konfliktverhalten zu prüfen, Grenzen zu spüren und wahren oder ggf. zu justieren      
  • eigene Rahmenbedingungen für konstruktive Konfrontation zu definieren und an der praktischen Umsetzung zu arbeiten
Methoden:
  • Trainer-Input
  • Erfahrungsaustausch und Diskussion
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Arbeit an eigenen Fallbeispielen
 
Datum
auf Anfrage
Ort:
Volksheim Oskar Helmer
Tattendorfer Straße 8 / L2
2522 Oberwaltersdorf
Seminarpreis/Person:
€ 250 (exkl. MwSt.)
Teilnehmeranzahl:
Min.   6
Max. 15
Anmeldung:
Per E-Mail (office@dietmayer.com)
Anmeldeschluss: